Dies ist ein Angebot von AdvoGarant.de®. Für den Inhalt und für ggf. angebotene Produkte ist AdvoGarant verantwortlich.




Telefonische Beratersuche unter:

0800 909 809 8

Näheres siehe Datenschutzerklärung

Rechtsanwälte - Ehe- und Familienrecht

Das Ehe- und Familienrecht ist als ein großes Teilgebiet in das Zivilrecht der Bundesrepublik Deutschland integriert. Im Wesentlichen umfasst das Ehe- und Familienrecht dabei sämtliche rechtliche Belange respektive Rechtsverhältnisse der jeweils miteinander verbundenen Personen im Hinblick auf eheliche sowie nichteheliche Lebensgemeinschaften, Familie und Verwandtschaft.

Themen

Ehe
Ehe

Ehe- und Familienrecht: Zahlreiche spezielle Vorschriften sind zu beachten

Darüber hinaus werden innerhalb dieses Rechtsbereiches auch die Rechte von Kindern (Kinderschaftsrecht) sowie die bestehenden gesetzlichen Vertretungsfunktionen außerhalb der Verwandtschaft (Pflegschaft, Vormundschaft und rechtliche Betreuung) behandelt bzw. geregelt.

Das materielle Familienrecht basiert in Deutschland diesbezüglich auf dem vierten Buch des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB); entsprechende Vorschriften sind in den §§ 1297 - 1921 formuliert. Des Weiteren lassen sich im Lebenspartnerschaftsgesetz (LpartG) Regelungen zur Rechtslage der Lebenspartnerschaft finden.

Besondere Vorschriften in Bezug auf gerichtliche Verfahren sind zudem im Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG) sowie der Zivilprozessordnung (ZPO) integriert. Außerdem sind das Unterhaltsvorschussgesetz und die Regelbetragsverordnung bedeutend für das Kinderunterhaltsrecht.

Ehe- und Familienrecht: Kinder und ihre Belange stehen oftmals im Fokus

Grundsätzlich beinhaltet das Ehe- und Familienrecht Vorschriften respektive Regelungen über das Eingehen sowohl einer Ehe als auch einer Lebenspartnerschaft; zudem wird innerhalb dieses Rechtsgebietes auch eben die Aufhebung von Ehen bzw. von Lebenspartnerschaften thematisiert.

Konkretisiert bedeutet dies, dass die diesbezüglichen allgemeinen Rechtswirkungen, das entsprechende Güterrecht sowie die Scheidung respektive die Aufhebung einer bestehenden Lebenspartnerschaft geregelt wird. Dabei stehen zumeist vor allem explizite rechtliche Folgen wie zum Beispiel der Versorgungsausgleich oder der Unterhalt im Fokus. Auch das Verlöbnis und die sich daraus ergebenden Rechtsverhältnisse und Bestimmungen werden im Ehe- und Familienrecht berücksichtigt.

Ein breites Spektrum innerhalb des Ehe- und Familienrechts nimmt aber das Kinderschaftsrecht ein. Hierbei geht es in erster Linie um die rechtlichen Grundlagen in Bezug auf die jeweiligen Rechte und Pflichten von Kindern sowie Eltern, über die Abstammung und die Adoption. Weiterhin wird innerhalb des Kinderschaftsrechts auch die Unterhaltspflicht von Verwandten geregelt.

Gerade das Thema Vaterschaft birgt reichlich rechtliches Konfliktpotential

In diesem Kontext lassen sich zum Beispiel auch rechtliche Vorschriften im Hinblick auf die Thematk Vaterschaft finden. Da eine Vaterschaftsfeststellung nach § 1600d BGB oftmals im direkten Zusammenhang mit der Zahlung von Unterhalt verbunden ist, liegt gerade in dieser Thematik erhebliches Konfliktpotenzial.

Daher werden diesbezüglich nahezu immer kompetente Anwälte involviert und mit der Wahrung der jeweiligen Interessen betraut. Aber auch im Hinblick auf die Vormundschaft, Betreuung, Pflegschaft sowie anderweitiger Familiensachen, die dem FamFG unterliegen, sind oftmals Unstimmigkeiten respektive Streitigkeiten vorprogrammiert. Innerhalb eben der anderweitigen Familiensachen lassen sich dann auch die zuvor angesprochenen rechtlichen Grundlagen rund um die so bezeichneten Kindschaftssachen finden.

Gerade die Vaterschaftsanfechtung und auch die generelle Vaterschaftsfeststellung gelten hierbei als Schwerpunktbereiche. Diesbezügliche Entscheidungen werden dabei grundsätzlich vom Betreuungsgericht (vormals Vormundschaftsgericht) sowie dem Familiengericht geregelt.

Fazit: Komplexes Rechtsgebiet erfordert anwaltliche Hilfe

Zusammenfassend bleibt festzuhalten, dass sich das deutsche Ehe- und Familienrecht grundsätzlich mit den Rechtsverhältnissen innerhalb eben einer Familie oder einer Lebenspartnerschaft auseinandersetzt; vor allem die jeweilige Entstehung der Rechtsverhältnisse durch die Ehe, Lebenspartnerschaft oder Verwandtschaft steht dabei oftmals im Fokus.

Das Familiengericht klärt in der Regel die auftauchenden Rechtsprobleme. Obwohl diesbezüglich nur bei Scheidungsverfahren Anwaltspflicht besteht, man sich also ansonsten selbst vertreten kann, kommen die jeweils involvierten Personen bzw. Parteien - aufgrund der Komplexität des Rechtsgebietes - kaum ohne einen Rechtsanwalt aus.

Themen und Fachbeiträge zum Ehe- und Familienrecht

  • Rechtsanwalt Martin Bienstein

    Die Anpassungen an der Düsseldorfer Tabelle betreffen 2020 in erster Linie den Kindesunterhalt und den Selbstbehalt von Unterhaltspflichtigen. Ein kurzer Überblick, auf welche Änderungen Unterhaltspflichtige sich einstellen müssen.

    Weiterlesen    

  • Rechtsanwältin Thurid Neumann

    Die gemeinsam aufgebaute Firma gehört nur einem Ehegatten? Dank der Ehegatteninnengesellschaft geht es bei der Scheidung gerecht zu, trotz Gütertrennung!

    Weiterlesen    

  • Rechtsanwältin Barbara Brauck-Hunger

    Erbschaftssteuer bei eingetragener Lebenspartnerschaft. Welche Änderungen ergeben sich für den eingetragenen Lebenspartner durch die Steuerreform zum 01.01.2010?

    Weiterlesen    

  • Erwin Henß
    Fachanwalt für Erbrecht
    Fachanwalt für Familienrecht

    Erbrechtliche und steuerliche Auswirkungen des Güterstandes der Gütertrennung.

    Weiterlesen    

  • AdvoGarant

    Haftung ist grundsätzlich die Verantwortung für den Schaden des anderen. Die Haftung in der Ehe als einer der rechtlich engsten Gemeinschaften ist überaus facettenreich. Doch was gilt beispielsweise für die Schulden vor der Ehe? Vorab: Die Schulden und Verbindlichkeiten des einen werden durch die Eheschließung nicht automatisch zu denen des anderen Ehepartners.

    Weiterlesen    

  • RAin Imke Schwerdtfeger

    Zum Wechselmodell in der Kinderbetreuung - insbesondere kurz nach Trennung der Eltern.

    Weiterlesen    

AdvoGarant Kompetenz-Team

Rechtsanwalt Martin Bienstein

Rechtsanwalt Martin Bienstein

Breiter Weg 12

59872 Meschede

Zum Profil
Rechtsanwältin Christiane Lindner

Rechtsanwältin Christiane Lindner

Medienhaus Barbelsberg, August-Bebel-Straße 26/53

14482 Potsdam

Zum Profil
Rechtsanwalt Jens Staedler

Fachanwalt für Familienrecht, Fachanwalt für Strafrecht

Krempin, Petersen und Staedler

Hindenburgstr. 107a

21335 Lüneburg

Zum Profil
Rechtsanwalt Karl-Heinz Baier

Fachanwalt für Familienrecht

Rechtsanwalt Baier

Ueckerstrasse 23

17309 Pasewalk

Zum Profil
Rechtsanwältin Kornelia Kotte

Fachanwältin für Ehe und Familienrecht

Kanzlei Kotte Rechtsanwältin

Herforder Straße 261

33609 Bielefeld

Zum Profil
1 von 5

Sofort-Beratersuche


Diese Funktion nutzt Google Dienste, um Entfernungen zu berechnen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

AdvoGarant.de
Berater-Service

Sie wollen erfolgreich Kunden gewinnen und binden?

Wir helfen Ihnen als starker Partner für Marketing & Organisation

AdvoGarant Artikelsuche